Der Anhalteweg

Vom Erkennen der Gefahr bis zum Stillstand des Fahrzeugs!

Der Anhalteweg ist der gesamte Weg vom Erkennen der Gefahr bis zum Stillstand deines Fahrzeugs. Er beinhaltet also den gesamten Reaktionsweg und den gesamten Bremsweg!

Also muss man nur die Reaktionswegformel plus die Bremswegformel nehmen, und schon hat man den Anhalteweg!

 

Ich empfehle dir bevor du dir die Formel für den Anhalteweg anschaust, die Formeln für den Reaktionsweg und den Bremsweg zu lernen!
Du findest sie hier!  Reaktionsweg   Bremsweg 


Die Faustformel für den Anhalteweg


Schon 20 km/h Unterschied haben schwere Auswirkungen!

In vielen Wohngebieten haben wir ja 30km/h Zonen. Leider halten sich lange nicht alle Fahrzeuge daran!

Schauen wir uns mal an wie sich dein Anhalteweg  verändert, wenn du anstatt 30km/h mit  50km/h durch eine 30km/h Zone fahren würdest!

Zuerst berechnen wir den Anhalteweg mit 30km/h!

Wenn du dich an die 30km/h hältst, hast du also einen Anhalteweg von 18m!

Jetzt berechnen wir mal den Anhalteweg bei 50km/h!

Der Anhalteweg bei 50km/h ist mit 40m mehr als doppelt so lang wie mit 30km/h!


Kleine Geschwindigkeitserhöhung mit sehr großen folgen!!!

Obwohl du nur um 20km/h schneller gefahren bist, hast du deinen Anhalteweg um 22m erhöht! Das sind mehr als 4 PKW-Längen!
Wenn ein Kind zwischen parkenden Autos hervorkommt, hat es kaum eine Chance! Wenn ein schwer zu erkennendes "rechts vor links" kommt, schaffst du es wahrscheinlich nicht mehr zu reagieren!
Halte dich darum an die Geschwindigkeitsbegrenzungen, schon geringe Erhöhungen könne große Auswirkungen haben.

Diese Berechnungen gehen von einer trockenen Fahrbahn aus. Bei Nässe oder Glätte verlängern sich die Anhaltwege nochmals erheblich!


Bei 60km/h hättest du auch einen 60km/h Aufprall!

Würdest du die Geschwindigkeit auf 60km/h erhöhen, hätte dein Reaktionsweg die gleiche Länge wie der gesamte Anhalteweg bei 30km/h!

 

Ist dein Reaktionsweg zu Ende, hast du aber noch gar nicht angefangen zu bremsen. Bei dem Beispiel oben, hätte das Kind bei 30km/h das Anhalten unverletzt überstanden.


Bei 60km/h hättest du es ungebremst mit 60km/h getroffen! Wahrscheinlich für das Kind ein tödlicher Unfall!!!