Vorfahrtsregelung durch einen Polizisten

Der Polizist steht in der Rangordnung ganz oben!

Wenn ein Polizist in Kreuzungsmitte steht und den Verkehr regelt, setzt er alle anderen Vorfahrtsregelungen wie Ampeln, vorfahrtsregelnde Verkehrszeichen und rechts vor links, außer Kraft!
Was der Polizist anzeigt zählt! Da spielt es keine Rolle mehr welche Farben die Ampeln an der Kreuzung anzeigen, in der Rangordnung der Vorfahrtsregeln steht die Polizei nämlich ganz oben!

 

Beispiel: In der Mitte steht der Polizist und gibt den Verkehr für die Straße mit der roten Ampel frei! Da er in der Rangordnung über ihr steht, hat das Rotlicht keine Bedeutung mehr!


Brust oder Rücken = Bremse drücken    Hosennaht = Freie Fahrt!

Der Polizist kann in der Kreuzungsmitte drei verschiedene Haltungen einnehmen um den Verkehr zu regeln.


Seitliches Ausstrecken eines Armes oder beider Arme quer zur Fahrtrichtung: „Halt vor der Kreuzung“. Der Querverkehr ist freigegeben

Du musst jetzt also warten, genauso wenn du den Polizisten von hinten siehst. Der Verkehr der von rechts und links kommt, darf nun fahren!
Merke: Siehst du des Schutzmanns Brust oder Rücken, musst du auf die Bremse drücken!

Seitliche Ansicht des Polizisten: „ Der Verkehr ist freigegeben".

Siehst du den Polizisten von der Seite, darfst du fahren.  Jetzt müssen alle die, die von rechts und links kommen warten!

 

Merke: Siehst du des Schutzmanns Hosennaht hast du freie Fahrt!

 

Wird dieses Zeichen gegeben, gilt es fort, solange in der gleichen Richtung gewinkt oder nur die Grundstellung beibehalten wird. Der freigegebene Verkehr kann nach den Regeln des § 9 abbiegen, nach links jedoch nur, wenn er Schienenfahrzeuge dadurch nicht behindert!
Der Polizist kann also auch noch zusätzlich mit einem Arm winken um die Zeichen zu verstärken oder durch andere zusätzliche Zeichen seine Weisungen ergänzen!

Es darf auch ganz normal abgebogen werden wenn dadurch keine Schienenfahrzeuge behindert werden.
Natürlich musst du  beim Linksabbiegen, wie immer, auf den Gegenverkehr achten! Achte bitte auch beim Linksabbiegen darauf, dass du dem Polizisten nicht zu nahe kommst und ihm nicht über die Füße fährst!


Hochheben eines Arms: „Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten“,
für Verkehrsteilnehmer in der Kreuzung: „Kreuzung räumen“.

Jetzt muss also der Kreuzungsbereich geräumt werden, es darf auch niemand mehr in die Kreuzung einfahren.
Wenn du den Polizisten von vorne mit einem erhobenen Arm siehst weißt du, dass er sich gleich drehen wird, du dich also auf die Weiterfahrt vorbereiten kannst.

Siehst du ihn seitlich mit erhobenen Arm weißt du, dass er sich gleich drehen wird und du erstmal warten musst!


Genau wie bei den Ampeln, gibt es also auch hier die 4 Phasen!


Es gelten nach wie vor die Vorrangregeln!

Da der Gegenverkehr die gleichen Zeichen wie du hat denke daran, beim Linksabbiegen den Gegenverkehr durchzulassen.
Auf diesem Bild  muss also der rote Wagen warten denn er ist Linksabbieger! 

Genauso musst du beim Abbiegen am Fahrbahnrand Fußgänger und Radfahrer durchlassen!


Bei Verkehrsregelung durch Polizei, immer vorsichtig!

Wenn du mal überlegst wie oft du einen Polizisten gesehen hast der den Verkehr regelt, werden dir wahrscheinlich nicht sehr viele Tage einfallen an denen du das mal erlebt hast.
Genau das ist das Problem!
Da es vor allem in ländlichen Gebieten sehr selten vorkommt gibt es, wenn dann doch mal ein Polizist den Verkehr regelt, oft Probleme!
Die Fahrzeugführer kennen die Zeichen des Polizisten nicht, und viele Polizisten haben sehr wenig Erfahrung mit der Regelung von Kreuzungen.

Darum ist in solchen Situationen immer erhöhte Vorsicht geboten, beobachte auch genau was die anderen Fahrzeuge machen, die aus den anderen Richtungen kommen!