Die vier Ampelphasen

Es gibt nicht nur grün, gelb und rot!

Die meisten Menschen hier in Deutschland denken, dass eine Ampel nur drei verschiedene Schaltphasen hat, nämlich grün, gelb und rot!

Das ist aber verkehrt, nach rot wird die Ampel nicht wieder gelb sondern rot-gelb!

Die vier Phasen sind grün, gelb, rot und rot-gelb!

Genauso denken viele Autofahrer, dass die Farbe gelb bedeutet, dass man noch unbedingt versuchen muss, mit über die Ampel zu kommen.

Das ist aber auch verkehrt, gelbe Ampeln bedeuten nämlich nicht, dass man sich noch mit in die Kreuzung quetschen darf!

Grün bedeutet auch nicht, dass man einfach losfahren darf, es gibt da auch noch einiges zu beachten!

Darum wollen wir uns jetzt einmal genauer betrachten was die einzelnen Ampelphasen bedeuten!


Grün bedeutet: "Der Verkehr ist freigegeben".

Bei grün ist der Verkehr freigegeben!
Freigegeben bedeutet aber nicht automatisch freie Fahrt!
Es muss gesichert sein, dass du den Kreuzungsbereich verlassen hast, bevor der Querverkehr wieder grün bekommt!

In § 11 der StVO steht nämlich, das trotz Vorfahrt oder grüner Ampel  niemand in die Kreuzung oder Einmündung einfahren darf, wenn er auf ihr warten müsste!

Wenn also der Verkehr auf der Kreuzung stockt, musst du trotz grüner Ampel warten!
Manchmal kommt es auch vor, dass du grün bekommst und dein Querverkehr es noch nicht geschafft hat die Kreuzung für dich zu räumen!

In so einem Fall musst du auch vor der Kreuzung warten, bis der Verkehr in deiner Richtung wieder vernünftig freie Bahn hat!

Also bei grün nicht einfach blind in die Kreuzung einfahren!

Dein Gegenverkehr und die Fußgänger und Radfahrer die an den Seiten parallel zu dir gehen und laufen, haben meistens zusammen mit dir grün.

Denke also daran, dass du beim Abbiegen die Radfahrer und Fußgänger immer durchlassen musst und beim Linksabbiegen auch den kompletten Gegenverkehr.
Genauso dürfen beim Linksabbiegen keine Schienenfahrzeuge wie z.B. Straßenbahnen behindert werden!

Fährst du lange auf eine grüne Ampel zu, musst du damit rechnen, dass sie bald umschaltet.
Wenn man die Ampel schon aus weiter Entfernung beobachtet, wird man nicht überrascht!


Gelb ordnet an: "Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten."

Natürlich ist gelb eine Art Entscheidungsfarbe! Im Zweifel entscheidest du dich aber für das Anhalten!

Wenn du unmittelbar vor der Ampel bist, kannst du keine Vollbremsung hinlegen und einen Auffahrunfall verursachen.
Stell dir vor es fährt gerade ein Motorrad dicht auf oder ein riesiger LKW. Sie würden voll auf dein Fahrzeug fahren.
Wenn du mit relativ starkem Bremsen anhalten kannst tust du das  auch, aber keine Vollbremsung wenn die Ampel direkt vor dir umschaltet!

Da gelb anordnet, dass man vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten muss,  halte genügend Abstand vor den Ampeln zu deinem Vordermann ein.

Wenn er nämlich bei gelb voll in die Bremse geht und du auffährst, hast du fast immer Schuld.
Darum nicht versuchen dich bei gelb mit hinter die Ampel zu quetschen! Wenn dein Vordermann bremst, hast du kein Chance mehr!


Rot ordnet an: "Halt vor der Kreuzung".

Rot schreib dir also vor, vor der Kreuzung zu warten! Man wartet an der dicken weißen Haltlinie vor der Ampel!

Immer bis zu dieser Linie fahren! Es gibt nämlich Ampeln die über eine Kontaktschleife in der Straße geschaltet werden. Wenn du dort nicht rübergefahren bist, bleibt die Ampel rot.

Fahre bitte immer so, dass dein komplettes Fahrzeug und auch der Anhänger der evtl. dahinter ist, über die Ampel gekommen sind, bevor diese rot wird.

Auch in der Prüfung sollte der Prüfer auf gar keinen Fall die rote Ampel zu sehen bekommen. Er sitzt ja auf der Rückbank, fährt also etwas später als du über die Ampel. Denk daran!

Fährst du schon lange auf die rote Ampel zu, kannst du schon langsam Gang für Gang runterschalten.

Vielleicht schaffst du es ja ohne anzuhalten an der Ampel vorbei zu kommen, weil sie bis dahin wieder grün ist.

Also nicht mit Vollgas ranrauschen und im letzten Augenblick bremsen. Vorausschauend und energiesparend fahren.

Hast du ein Grünpfeilschild neben der roten Ampel, darfst du nach vorherigem Anhalten an der Haltlinie rechts abbiegen. Dabei muss aber eine Behinderung und Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen sein.

Lies dazu auch: Grüner Pfeil und grüner Pfeil"!


Bei rot-gelb auf die Weiterfahrt vorbereiten!

Nach rot kommt nicht gelb sondern rot-gelb. So weiß jeder sofort, welche Farbe als nächstes kommt und ob man anhalten soll oder sich auf die Weiterfahrt vorbereiten kann!

Wenn also rot-gelb erscheint, kannst du den ersten Gang einlegen (falls du im Leerlauf vor der roten Ampel gewartet hattest), schon mal den Schleifpunkt der Kupplung suchen und bist damit sofort abfahrbereit.

Fährst du auf eine rot-gelbe Ampel zu, erst bei grün durchfahren und nicht schon bei rot--gelb!