Gibt es wirklich Straßen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung?

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

So schnell wie man will?!?

Es gibt mehrere verschiedene Straßen auf denen du mit Kfz bis 3,5t zulässigem Gesamtgewicht sehr schnell fahren darfst.
Unter optimalsten Bedingungen sogar so schnell du willst!

Die Straße die wohl schon weltbekannt dafür ist, ist die deutsche Autobahn. Sie ist in Sachen Geschwindigkeit wohl ziemlich einzigartig.

In den USA werden extra "German-Autobahn-Reisen" angeboten. Dort können sich wohlhabende Amerikaner eine Reise nach Deutschland buchen, inkl. Sportwagen und Geschwindigkeitsrausch auf der German-Autobahn.

Aber...darf ich überhaupt auf der Autobahn meinen Ferrari voll ausfahren?

Und...auf welchen anderen Straßen darf man denn genauso schnell wie auf der Autobahn fahren?

Auf der Autobahn darfst du nur unter günstigsten Umständen so schnell fahren wie du möchtest.
 
Aber: Generell gilt auf der Autobahn Richtgeschwindigkeit 130km/h!
Die Richtgeschwindigkeit ist eine empfohlene Geschwindigkeit. Fährst du schneller und baust einen Unfall, trifft dich in der Regel die Beweislast.
Das bedeutet, du musst anschließend evtl. vor Gericht nachweisen, dass der Unfall den du gebaut hast auch bei 130km/h passiert wäre.
Das zu beweisen ist unmöglich und darum bekommst du bei Unfällen, die bei Geschwindigkeiten passieren die weit von der Richtgeschwindigkeit abweichen, meistens eine Mitschuld.

(Lese dazu auch das Blogthema "Die blauen Geschwindigkeitszeichen")

Darum: Auf der der Autobahn darf man nur richtig schnell fahren, wenn günstigste Bedingungen herrschen. Dazu gehören z.B. gutes Wetter, gute Sicht, gute Fahrbahn, gutes Fahrzeug, wenig Verkehr, ein sehr guter Fahrer u.s.w..

Die schweren Unfälle auf der Autobahn passieren meistens dadurch, dass ein Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit rast. Dann zieht plötzlich ein Langsamfahrer auf den linken Fahrstreifen und der Raser kann nicht mehr bremsen!

Die erste wichtige Voraussetzung zum schnellen Fahren auf der Autobahn ist deshalb eine lange, freie Fahrbahn.
Du kannst ein extrem guter Fahrer sein, es nützt dir aber nichts, wenn die anderen Fahrer auf der Autobahn die Fahrstreifen wechseln ohne vorher in die Spiegel zu gucken!

Der größte unberechenbare Faktor ist immer der andere Verkehrsteilnehmer. Sehr vielen Unfallopfern im Straßenverkehr wurde nicht das eigene Fehlverhalten zum Verhängnis sondern das Fehlverhalten eines Anderen.


Auf welchen Straßen gelten nun diese hohe Geschwindigkeiten?

 

 

Auf Autobahnen

...und auf folgenden anderen Straßen!

Auf Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften mit mindestens zwei durch Leitlinie oder Fahrstreifenbegrenzungen getrennten Fahrstreifen für jede Richtung.
Also insgesamt mindestens vier markierte Fahrstreifen nebeneinander!

Auf Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften mit Richtungs-fahrbahnen.
Das bedeutet, dass du durch eine bauliche Trennung vom Gegenverkehr getrennt sein muss. Das kann z.B. eine Leitplanke, eine Mauer, ein Zaun, Büsche, Bäume oder Rasenflächen sein. Du fährst also nicht auf der gleichen durchgehenden Teerdecke wie der Gegenverkehr.