Welcher Gang beim Abbiegen?

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Warum muss ich vor dem Abbiegen runterschalten?

Das Schalten in einen niedrigeren Gang vor dem Abbiegen hat mehrere Gründe!

  1. Der Motor soll das Fahrzeug abbremsen
  2. Der Motor soll das Auto in der Kurve festhalten
  3. Nach der Kurve soll ein guter Gang zum Beschleunigen da sein

 

Es gibt keinen Standardgang für bestimmte Kurven.

Es kommt halt auf viele weitere Umstände an wie z.B. Kurvenradius, Verkehrsaufkommen, Fahrbahnbreite, Fahrzeugart u.s.w..

Jedenfalls gibt es zwei Dinge die du beim Runterschalten beachten musst:

  1. Schiebt der Motor das Auto obwohl du kein Gas gibst, ist der Gang definitiv zu hoch. Ein Gang muss immer so gewählt sein, dass du jederzeit Gas geben oder wegnehmen kannst.
    Fährst du nämlich ohne Gas kannst du kein Gas mehr wegnehmen und die Motorbremse nicht mehr nutzen!

  2. Das Runterschalten bringt gar nichts, wenn die Kupplung getreten ist. Trittst du das Kupplungspedal hat der Motor keine Verbindung zu den Rädern und kann damit auch das Fahrzeug nicht abbremsen!
    Gerade bei Rechtskurven wird man durch den Schwung, schnell mit getretener Kupplung in den Gegenverkehr getrieben.

Welcher Gang in welcher Kurve?

Es gibt nicht den Standardgang für die Standardkurve. Darum möchte ich einige Situationen darstellen, die dir einen ungefähren Anhaltspunkt geben für die Gangwahl!


Den ersten Gang beim rechtwinkligen Abbiegen in schmale Straßen!

In kleine enge rechtwinklige Straßen oder schmale Straßen in denen Autos parken und du mit dem Gegenverkehr ins Gehege kommen könntest, biegst du meistens im ersten Gang ab.
An unübersichtlichen Straßen in 30 Zonen kannst du auch häufig den ersten Gang nehmen.

erster Gang
erster Gang

Auch wenn wir scharf abbiegen müssen, nehmen wir den ersten Gang!

erster Gang
erster Gang

Den zweiten Gang beim rechtwinkligen Abbiegen in breite Straßen!

Voraussetzungen für das Runterschalten in den zweiten Gang ist natürlich eine Einmündung die breit genug ist und eine Vorfahrts- und Verkehrslage die dir ein zügiges Abbiegen erlaubt!

zweiter Gang
zweiter Gang

Den dritten Gang wenn du schräg abbiegst!

Wenn du schräg abbiegst oder auf Ausfädelungsstreifen die in eine Kurve münden, wählst du meistens den dritten Gang!