Wie stellt man eine Parkscheibe ein?

Manchmal ist beim Parken nur eine Höchstparkzeit erlaubt! Dann wird häufig vorgeschrieben eine Parkscheibe zu benutzen!

Diese Parkscheibe musst du sichtbar hinter die Windschutzscheibe legen, so dass ein Kontrolleur überprüfen kann ob du dich an die Höchstparkzeiten hältst!


Was ist eine Parkscheibe?

Mit einer Parkscheibe hinter der Windschutzscheibe kannst du bei zeitlich begrenzten Parkplätzen die Ankunftszeit deines Autos nachweisen.

An einer Drehscheibe kannst du die Uhrzeit einstellen. Es sind alle vollen und halben Stunden auf der Parkscheibe aufgeführt!


Wo sind Parkscheiben vorgeschrieben?

Parkplätze an denen Parkscheiben vorgeschrieben sind, werden mit entsprechenden Zeichen ausgeschildert. Auf diesen Schildern ist eine Parkscheibe abgebildet und die Höchstparkdauer die erlaubt ist!


Was stellt man auf der Parkscheibe ein?

Auf der Parkscheibe stellst du deine Ankunftszeit ein! Dabei darfst du immer bis zur nächsten beginnenden halben oder vollen Stunde aufrunden, also bis zum nächsten Strich auf der Parkscheibenskala!

Du kannst also die angegebene Höchstparkdauer im Idealfall um 29 Min überschreiten.
Beispiel: Ankunftszeit 12.01 Uhr, einstellen auf der Parkscheibe 12.30 Uhr!