Gegenverkehr

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Gegenverkehr

Natürlich müssen wir fast auf jeder Straße mit Gegenverkehr rechnen. Es gibt aber Ausnahmen z.B. in Einbahnstraßen oder auf der Autobahnen. Sind wir an Straßenstellen wo nicht unbedingt mit Gegenverkehr zu rechnen ist wird das Zeichen aufgestellt.

Wo z.B. kann so eine Stelle sein?

  • Du fährst durch eine sehr lange Einbahnstraße die auch über mehrere Kreuzungen und vorbei an seitlichen Einmündungen führt.
    Irgendwann z.B. nach der 10ten Kreuzung endet die Einbahnstraße und die Straße verläuft als normale Straße mit Gegenverkehr weiter. Damit du dann auch merkst, dass die Straße keine Einbahnstraße mehr ist, wird dann so ein Zeichen aufgestellt.

  • Du fährst auf einer großen Straße und bist durch eine Leitplanke vom Gegenverkehr getrennt. An einer Baustelle wird deine Fahrbahnseite neu geteert und die Leitplanke wird unterbrochen um dich auf die Seite vom Gegenverkehr mit umzuleiten. Damit du merkst, dass jetzt Gegenverkehr kommen kann, stellt man dort dieses Zeichen auf.


Folgendes musst du unbedingt beachten!

  • Weit genug rechts fahren

  • Du musst beim Überholen wieder mit Gegenverkehr rechnen! Die Einbahnstraße ist ja zu Ende.

  • Wenn das Zeichen in Baustellen aufgebaut wurde sind die Fahrstreifen auch oft schmaler angelegt. Besondere Vorsicht also wenn dir große Fahrzeuge entgegenkommen

  • Nachts kannst du vom Gegenverkehr geblendet werden, denk auch du daran rechtzeitig dein Fernlicht auszuschalten.