Schnee- und Eisglätte

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Schnee- oder Eisglätte

Hier kann bei Kälte schnell Straßenglätte auftreten. Darum in den kalten Jahreszeiten erhöhte Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit runter.




Folgendes musst du unbedingt beachten!

  • Geschwindigkeit anpassen, wenn eine Kurve kommt noch langsamer!

  • hektische Lenkbewegungen vermeiden, einmal lenken pro Kurve nicht stückchenweise damit die Reifen die Haftung nicht verlieren

  •  starkes bremsen und beschleunigen vermeiden, rechtzeitiger und sanfter anfangen zu bremsen damit die Reifen die Haftung nicht verlieren

  • Sicherheitsabstand zum Vordermann vergrößern, dein Bremsweg ist auf glatter Fahrbahn wesentlich länger

  • Besser nicht überholen! Vielleicht drehen die Räder durch und der Wagen kann nicht vernünftig beschleunigen. Beim Aus- und Einscheren kannst du leicht ins Schleudern kommen.

 

Wichtig!  Auch wenn das Thermometer knapp über null Grad anzeigt kann es glatt sein. Glätte tritt verstärkt an folgenden Stellen auf!

  • Auf Brücken!  Brücken hängen in der Luft. Also kommt die Kälte nicht nur von oben sondern auch von unten. Durch diese "Sandwichkälte" und die fehlende Erdwärme kühlt die Brücke schneller runter als normale Straßen.
  • In Wäldern und Alleen! Wo Bäume sind ist auch Schatten. Im Schatten kann die Sonne die Straße nicht erwärmen, also ist es dort kälter und eher glatt.
  • In Waldschneisen und bei fehlender Randbebauung! Überall dort wo der kalte Wind ungehindert durchpfeifen kann ist es natürlich kälter und damit auch eher übergefroren