Bahnübergang

Bahnübergang
Hier kreuzen Schienen die Fahrbahn, es kommt ein Bahnübergang. Geschwindigkeit entsprechend verringern und Augen auf.
Wird dein Fahrzeug von einem Zug gerammt hast du kaum eine Überlebenschance.

Wenn ein langer Zug mit hoher Geschwindigkeit ein Auto trifft ist das Verhältnis ungefähr so, als wenn du mit deinem Fuß auf eine leere Dose trittst!

Folgendes musst du unbedingt beachten!

  • Der Zug bremst nicht!!!
    Ein Schnellzug hat aus 200km/h ungefähr 2km Bremsweg! Darum Augen auf!
  • Züge kann man hören.  Darum kann es gerade nachts sinnvoll sein die Musik leiser zu machen und das Fenster etwas zu öffnen. Vielleicht hörst du den Zug der sich nähert.
  • Geschwindigkeit anpassen, genau wie jede Kreuzung unterschiedlich gut einzusehen ist, ist das auch bei Bahnübergängen so.
  • Kein Vollbremsung am Bahnübergang machen, sonst riskierst du einen Auffahrunfall weil leider kaum jemand an Bahnübergängen bremst.
    Aber: So langsam fahren, dass man durch Gas geben oder bremsen einen Zusammenstoß mit dem Zug vermeiden kann. 
  • Viele Bahngleise sind etwas erhöht auf einem Bahndamm angelegt. Wenn du mit Vollgas darüber fährst, wird der Bahndamm zur Sprungschanze und du verlierst evtl. die Kontrolle über dein Fahrzeug.
    Darum langsam fahren!
  • An Bahnübergängen ist die Fahrbahn durch die kreuzenden Schienen immer holpriger, darum langsam.
  • Woran erkennt man eine kaputte Bahnschranke?  Keine Ahnung!!
    Darum auch gucken wenn die Schranken oben sind. Einer Schranke kann man nicht ansehen ob sei heile oder kaputt ist.
  • Mit dem Motorrad musst du langsam über Bahnübergänge fahren. Bei holprigen Übergängen kannst du sonst die Kontrolle über das Motorrad verlieren oder es könnte sogar abheben wenn du mit Vollgas über einen höher angelegten Bahnübergang fährst.
  • Mit dem Motorrad auf die Schienenführung achten.
    Sind die Schienen schräg über die Fahrbahn verlegt achte darauf, dass du nicht in einem zu spitzen Winkel darüber fährst. Wenn du mit deinen Reifen in die Gleise kommst besteht höchste Sturzgefahr!

 

Es gibt übrigens 3 verschiedene Bahnübergangszeichen

Bahnübergang (beschrankt oder unbeschrankt)
Kann beschrankt oder unbeschrankt sein! Das ist das aktuelle, neue Zeichen!
Leider steht teilweise noch in den Lehrbüchern, dass dieses Zeichen immer einen unbeschrankten Bahnübergang ankündigt, dass ist aber nicht richtig! 

Beschrankter Bahnübergang

Hier kommt definitiv ein Bahnübergang mit Schranken.
Dieses Zeichen ist noch ein altes Zeichen und wird bis zum 31.10.2022 gegen das neue Bahnübergangszeichen ausgetauscht werden. Ein Zeichen was auf  einen beschrankten Bahnübergang hinweist, wird es dann nicht mehr geben.

Unbeschrankter Bahnübergang

Dieses alte Zeichen ist schon fast zu 100 Prozent verschwunden, da es gegen das aktuelle Bahnübergangszeichen ausgetauscht wurde.
Solltest du an ein solches Zeichen kommen, hat der folgende Bahnübergang keine Schranken!