Wann muss ein Fahrzeug zur HU?

In Deutschland müssen die meisten Kraftfahrzeuge regelmäßig zur Hauptuntersuchung.

Diese Hauptuntersuchungen machen Organisationen wie z.B. Tüv, Dekra oder G.T.Ü..
Dort wird dann die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge kontrolliert.
Bestimmte Fahrzeuge müssen in folgenden Abständen zur Hauptuntersuchung!

  • PKW 
    Neuwagen erstmals nach 36 Monaten, danach alle 24 Monate

  • Motorräder/Leichtkrafträder  
    alle 24 Monate
  • Anhänger bis 750kg zul. Gesamtgewicht   
    erstmals nach 36 Mon., danach alle 24 Monate

  • Anhänger mehr als 750kg  bis 3500kg zul.  Gesamtgewicht  und Wohnanhänger  
    alle 24 Monate
     
  • LKW bist 3,5t zul. Gesamtgewicht
    24 Monate     

  • LKW über 3,5t zul. Gesamtgewicht
    alle 12 Monate          

  •  Taxis und Mietfahrzeuge
    alle 12 Monate

Ist das Fahrzeug in Ordnung, bekommt es auf dem hinteren Kennzeichen eine neue Plakette, auf dieser kann man dann den nächsten fälligen Untersuchungstermin ablesen.

Dabei steht immer oben in der 12Uhr-Stellung der Monat und in der Mitte das Jahr für den nächsten Hauptuntersuchungstermin.

Die dicke schwarze Markierung zwischen 1 und 11 am Rand ist nur eine Orientierungshilfe für die Polizei.
Fährt sie hinter dir her, kann sie die Zahlen auf der Plakette nicht erkennen. Sie braucht dann nur zu gucken auf welcher Uhrzeit die schwarze Markierung steht und weiß dann sofort den Monat auf deiner Plakette. An der Farbe erkennt sie das Jahr.

Jedes Jahr eine andere Farbe, nach 6 Jahren wiederholt sich die Farbe, 2020 wäre also wieder die blaue Plakette an de Reihe!